Startseite » Allgemein » Quicktipps zu set.a.light 3D – kurz und knackig!

Quicktipps zu set.a.light 3D – kurz und knackig!

Hier haben wir dir eine Reihe von sehr kurzen Videos mit Quicktipps zur Bedienung von set.a.light 3D zusammengestellt.

Jedes Video zeigt immer nur 1-2 Funktionen und das kurz und auf den Punkt gebracht.
Die Videos sollen dir helfen, set.a.light 3D noch besser und effektiver bedienen zu können. Außerdem findest du hier sicherlich die ein oder andere Funktion die du noch nicht kanntest.

Quicktipp: Bemaßung / distance measure

Wie kann man den Abstand zwischen Objekten (z.B. zwischen Kamera und Model oder Lichtformer) im Studio messen?

Quicktipp: Positionierungshilfe / Positioning aid – Grid & Drag Option

Wie kann man Objekte präzise im Studio platzieren und bewegen?

Quicktipp: Lichtformervergleichen / compare light shapers

Wie kann man Lichtformer vergleichen, bzw. wie kann man Lichtquellen simpel austauschen ohne sie neu positionieren zu müssen?

Quicktipp: Kopieren / copy objects

Wie kann man ein Objekt (z.B. Lichtformer) im Studio kopieren/duplizieren? Schnelles „Copy&Paste“.

Quicktipp: Hoch Querformat / portrait and landscape

Wie wechselt man zwischen Hoch-/ und Querformat ohne die Kamera drehen zu müssen?

Quicktipp: Objekte gegen Verschieben sperren

So kann man Objekte gegen versehentliches Verschieben Sperren. Das ist bei engen Setups besonders hilfreich.

Quicktipp: Eigenen Blitzkopf hinzufügen

So kann man einen eigenen Blitzkopf mit der passenden Watt-Zahl und Leistungsregelung importieren/hinzufügen.

Quicktipp: Zwei Dateien zu einer verbinden + Timeline Sortieren

So kann man den Inhalt verschiedener .set Dateien in set.a.light 3D in eine Datei kopieren (Mergen) und die Timeline sortieren.
So ist es möglich die besten Bilder (Setups) in einer Datei zusammeln.

Quicktipp: Mehrere Objekte selektieren und verschieben

So kann man mehrere Objekte selektieren und anschließend gemeinsam verschieben.
Besonders hilfreich ist das, wenn man Teile eines Lichtaufbaus an einer anderen Stelle im Studio nutzen möchte.

Quicktipp: Das bewegliche Model richtig bedienen

So bedient man das bewegliche Model und benutzt den Posing-Slider.
In den Detaileinstellungen kann man das Aussehen des Models anpassen und z.B. auch altern lassen. Perfekt um ein Shooting mit älteren Menschen zu simulieren.

Quicktipp: Studiovorlagen (Studio Presets) erstellen und benutzen

So kann man Studiovorlagen erstellen und anschließend benutzen.
Auch deine Lieblings-Lichtsets kannst du mit den Studiovorlagen schnell aufrufen.
Studiovorlagen gibt es erst ab Version 1.00.71 und nur in der STUDIO Version.

Quicktipp: Target Lock für Lichtformer (Lichtformer bleibt auf das Objekt/Model ausgerichtet)

So verwendest du den Target Lock für die Lichtformer.
Der Lichtformer bleibt mit aktivem Target Lock auf das Model/Objekt ausgerichtet. So kannst du Lichtsituationen noch schneller ausprobieren.

So verwendest du die Lichtrichtungsanzeige für die Reflektorboards. Treffen mehrere Lichter das Reflektorboard (Aufheller), so sind die Lichtpfade farblich Codiert.

Quicktipp: alles zur Bildwand / Picturewall (inkl. jpg und PNG Import)

So verwendest du die Bildwand für dein Settaufbau.
Du kannst eigne Bilder (JPG und PNG Dateien) importieren und auf der Bildwand auswählen. Die Transparenz in PNG Dateien kann verwendet werden um freigestellte Objekte in set.a.light 3D STUDIO nutzen zu können.

Um Composings besser planen zu können, kann die Bildwand aus der Lichtberechnung herausgenommen werden. So fallen keine Schatten auf das Bild und auch die Blitze haben keine Einfluss.

Die im Video verwendete Datei für set.a.light 3D kannst du hier als Beispiel herunterladen:  Bildwand.set

An dieser Stelle werden wir mit der Zeit immer mehr kurze Hilfen zur Bedienung von set.a.light anfügen. Schau also ruhig immer mal wieder vorbei und bookmark am besten den Link hierher im Browser.

HIER gibt es einen Blog-Beitrag mit etwas ausführlicheren Videos und weiteren Tipps.

 

This post is also available in: Englisch

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Follow on Feedly