Startseite » Allgemein » set.a.light 3D V2.0 – Die neuen Features (wird erweitert, 30.05.18)

set.a.light 3D V2.0 – Die neuen Features (wird erweitert, 30.05.18)

Die neuen Funktionen – set.a.light 3D V2.0

An dieser Stelle wollen wir Euch über neue Funktionen und Details unserer V2.0 informieren, die in den nächsten Wochen Stück für Stück veröffentlicht werden.

 

Um nichts zu verpassen, solltet Ihr am besten immer wieder hier vorbeikommen, da dieser Beitrag regelmäßig erweitert wird. Außerdem gibt es auf Facebook und Instagram (vor allem in der Story!) immer wieder einen Blick in die Entwicklung, also bleibt auch dort dran :)

Gobo

Mit dem neuen Gobo kannst Du Muster und Formen blitzen. Du kannst eigene Vorlagen erstellen, importieren und für Deine Lichtgestaltung verwenden. Das Gobo kannst Du fokussieren und zoomen.

Vollbewegliche Models

Vom kleinen Finger bis zum Kopf und runter zu den Füßen – alles ist beweglich! Die V2.0 ermöglicht Dir, Models komplett frei zu bewegen und sie in jede erdenkliche Position zu bringen. Deine Lieblingsposen kannst Du zudem für später abspeichern.
Genauso wie die Pose der Models werden auch ihre Augen frei beweglich sein. Auf Knopfdruck kann das Model entweder nur die Augen, oder auch den Kopf zur Kamera oder in Richtung eines Lichtformers drehen. Es kann aber natürlich auch an jeden beliebigen Punkt schauen, den Du Dir aussuchst!
Johannes zeigt Euch die Models am Ende dieses Videos:

Ringlicht

Auch an einen Ringblitz haben wir gedacht. Den typischen Ringlichteffekt könnt Ihr so nun auch in Eure Planungen mit einfließen lassen – man sieht ihn hier gut an den klassischen runden Lichtspiegelungen in den Augen des Models. Natürlich ist es sowohl als Dauerlicht, als auch als Blitzlicht verfügbar und gibt Euch noch mehr kreative Möglichkeiten im Studio!

Weißabgleich & Kelvin 

Gerade der Weißabgleich liegt uns besonders am Herzen. Endlich sind Farbtemperaturen der Lichtquellen in Kelvin ganz genau einstellbar. An der Kamera könnt Ihr ebenfalls den Weißabgleich  gezielt vornehmen und die Effekte und Auswirkungen auf Eure Bilder testen.

Multikamera

Ganz einfach könnt Ihr jetzt mit mehreren Kameras arbeiten – vor allem für den Filmbereich in Interviewsituationen ein wichtiger Punkt. Vorher konnte man im Studio zwar mehrere Kameras aufstellen, diese waren aber nicht auswählbar und eher nur als Deko geeignet. Das ändert sich nun! Jetzt lässt sich die Ansicht auf Knopfdruck zwischen verschiedenen Kameras switchen, um das Licht schnell für alle Positionen kontrollieren zu können. Und das, ohne wie früher immer die gleiche Kamera verschieben zu müssen.

Setliste – erweiterte Funktionalität

Noch mehr Funktionen in der Schnellwahl der Setliste ersparen nerviges Wechseln zwischen Ansichten. Die abgegebene Leistung (in Ws) des Blitzkopfes kann exakt abgelesen und eingestellt werden, das Abschalten des Blitzes oder das Wechseln in den Solo-Mode ist hier auch direkt möglich. Das und noch vieles mehr gibt es jetzt in der neuen Setliste.

Schneller Wechsel der Lichtformer und mehr

Nehmt verschiedene Änderungen direkt am Blitz im Studio vor.
Ändert dort den Lichtformer, fügt eine Wabe hinzu oder tauscht den Blitzkopf aus – ganz einfach und nur einen Klick entfernt im erweiterten Einstellungspanel! Besonders um die Wirkung verschiedener Lichtformer zu testen, oder mal kurz die Farbefolie zu ändern, ist dieses neue Panel sehr hilfreich. Ach ja, und mit nur einem Klick könnt Ihr den Lichtformer auf das Model ausrichten. 

Farben für den Papierhintergrund 

Die genaue Farbe des Papierhintergrunds einzustellen geht jetzt ganz einfach. Wählt dazu einfach aus der Liste den Hintergrund aus den Ihr für Euer Fotoshooting verwenden möchtet. Die Bezeichnungen der beiden größten und wichtigsten Hersteller (Colorama & Savage) sind enthalten. Zusätzlich habt Ihr natürlich immer noch die Möglichkeit, eine eigene Farbe einzustellen.

Überarbeitete UI (intuitiver – besserer Workflow – Favoriten)

Unsere neue UI ist auf schnelleres und effizienteres Arbeiten ausgelegt. Mit einer Vielzahl kleinerer Verbesserungen passt sich die V2.0 optimal an Deinen Workflow an und macht das Arbeiten mit set.a.light 3D im Alltag noch intuitiver. Eine Erleichterung sind zum Beispiel auch die neuen Sortierungsmöglichkeiten mit Favoriten in der Auswahl der enthaltenen Lichtformer.

Schaut wieder vorbei, mehr gibt es hier in Kürze!

Bald findet Ihr hier weitere Einblicke in die neue Version 2.0! Zum Beispiel zeigen wir Euch hier bald die vollbeweglichen Models, mit denen Ihr Eure Shootings so flexibel wie noch nie planen könnt. Das neue Gobo stellen wir Euch hier auch bald vor. Und JA, auch Dauerlicht wird es geben – dazu passend lässt sich dann auch die Verschlusszeit der Kamera einstellen. Blitz und Dauerlicht mischen? Auch das ist kein Problem.

 

Die ursprüngliche Ankündigung zu V2.0 mit noch mehr Infos gibt’s hier!

Jede Verbesserung und jedes neue Features entwickeln wir, um Euren Workflow einfacher und effektiver zu machen. Mit der erweiterten Flexibilität und der Einfachheit von set.a.light 3D V2.0 wollen wir auch weiterhin Eure Kreativität fördern und unterstützen – alles ganz im Sinne eines erfolgreichen Fotoshootings und wundervollen Aufnahmen!

Liebe Grüße,

Euer elixxier Team

– DEVELOPED WITH LOVE –

This post is also available in: Englisch

2 Kommentare

  1. Wird es auch eine Version fuer mobile Anwendungen geben?

    • elixxier

      Hallo Hanno,

      nein das ist aktuell nicht geplant.
      Die benötigte Power wird im Moment nur von sehr sehr wenigen Geräten bereitgestellt.
      Aber mal sehen was die Zukunft noch alles bringen und ermöglichen wird.

      Beste Grüße,
      Andreas
      elixxier Team

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*