fbpx
Startseite » Allgemein » Vom Konzept zum Licht – Julien Apruzzese spricht über seine Methode zur Erstellung eines Bildes

Vom Konzept zum Licht – Julien Apruzzese spricht über seine Methode zur Erstellung eines Bildes

„Licht ist alles. Maler beginnen auf einer weißen Leinwand. Wir beginnen auf einer schwarzer Leinwand und malen mit Licht. Und bei ausgezeichnetem Licht wird der technische Unterschied zwischen den verschiedenen Kameras immer kleiner. “

Julien Apruzzese liebt Kunst und Wissenschaft. Er arbeitet als Fotograf und Retuscheur und versteht sich als Bildschöpfer. Wie es auch bei Malern oft ist, gefällt ihm die realistische Darstellung weniger. Er bevorzugt eine Bildästhetik, die auf einer Interpretation der Realität basiert. Seit 2013 betreibt Julien in Paris ein Foto- und Retuschier Studio, das sich der Bilderstellung für große Marken widmet. Für ihn bilden Konzeption, Licht und Postproduktion einen Komplettservice, mit dem er alle Kundenbedürfnisse erfüllen kann. Heute ist er auch als Fujifilm- und Profoto-Botschafter, Capture One Pro und Photoshop-Expertentrainer bekannt. Derzeit entwickelt er ein Forschungs- und Entwicklungsstudio, das sich auf Postproduktion Werkzeuge spezialisiert hat.

Licht ist alles

Wir haben Julien gefragt, welche Bedeutung Licht für ihn und seine Arbeit hat und wie er den Einfluss von Licht auf gute Fotografie bewertet. „Licht ist alles. Maler beginnen auf einer weißen Leinwand. Wir beginnen auf einer schwarzer Leinwand und malen mit Licht. Mit ausgezeichnetem Licht wird der technische Unterschied zwischen den verschiedenen Kameras immer kleiner. Die Schwierigkeit besteht darin, genau zu wissen, wie Licht funktioniert. “

„set.a.light 3D ist ein großartiges Lehrmittel. Sie können damit die Lichttheorie leicht erlernen und testen. “

Dies ist einer der Gründe, warum Julien schnell die Vorteile von set.a.light 3D entdeckte. „Die Software ist außerdem das perfekte Werkzeug, um nicht vorhandene Lichtformer zu testen und Dinge auszuprobieren, die in der Realität nur schwer zu testen wären. Und was ich auch für mich entdeckt habe, ist, dass ich den nötigen Platz und die passende Brennweite vorab simulieren und testen kann, wenn ich gezwungen bin in kleinen Studios oder engen Messeständen zu arbeite.

Vom Konzept zum Licht mit SAL3D (set.a.light 3D)

Während seinem Profoto-Vortrag im Salon de la Photo in Paris hatte Julien die Gelegenheit, seinen Arbeitsablauf zu erläutern. Der Vortrag befasste sich mit dem Prozess der Erstellung eines Bildes, vom Konzept bis zum Licht und der Stärke, innerhalb von set.a.light 3D zu arbeiten und mit der eigenen Kreativität zu spielen. Der Zweck dieses Vortrags war es, die Stärke der Arbeit mit hartem Licht zu demonstrieren und dennoch «Weichheit» (Dichte der Schatten) zu erreichen.

Entfernung, Richtung und relative Größe wurde für jedes der drei Lichter detailliert beschrieben, um das Konzept in ein Bild zu entwickeln.

Der Lichtaufbau

Das Hauptlicht war ein Profoto B1X mit einem OCF-Snoot in großer Entfernung  (geringer relativer Größe) als “Loop Lighting”. Ein Lichtblocker engt das Licht etwas ein, um eine Schattenbereich an ihrem linken Ohr zu erzeugen. Das Aufhelllicht war ein B1X mit einem OCF-Softbox-Strip und einem halben CTB-Farbfilter in mittlerer Entfernung, mittlerer relativer Größe und in flacher Schattenform (Verhältnis 1: 4). Das Umgebungslicht war ein B1X mit einem tief weißem Schirm L mit Diffusor, in geringem Abstand, hoher relativer Größe und über ihrem Kopf platziert. (Verhältnis 1: 8).

Aus zwei Gründen wurde ein Snoot als Hauptlicht gewählt: 1. für harten Schatten, 2. für einen engen Lichtstrahl.

Als Fülllicht wurde ein Strip-Light verwendet, um den dunklen und harten Schatten des Snoots abzumildern. Dieses Licht wird also nur dazu verwendet, die Schatten aufzuhellen, aber es soll keine eigenen Schatten erzeugen.

Das Umgebungslicht war ein großer Schirm mit Diffusor, um diffuse Schatten auf einem Gesamt Gradienten von oben nach unten zu bekommen.

Das Konzept

„Das Konzept handelte von einer Frau, die allein ihren Gedanken nachgeht.“

„Das Konzept handelte von einer Frau, die allein ihren Gedanken nachgeht. Die Stimmung ist dunkel, rätselhaft, inspiriert von Serien wie „The Handmaid’s Tale“ oder „Mindhunter“. Die gedämpfte Farbe wurde gewählt, um das Rot/Braun der Haut leicht zu betonen.“

Lerne von Julien Appruzzese’s Erfahrungen mit diesen Tipps

Gibt es etwas an der Beleuchtung, von dem Sie sich wünschen, dass Sie es bereits zu Beginn Ihrer Karriere als Fotograf gewusst hätten?

Ich hätte gerne die Möglichkeit gehabt, Zugang zu Büchern zu haben, in denen ich die Wissenschaft des Lichts hätte studieren können. Aber es ist heute immer noch schwierig diese Informationen zu finden. Als Anfänger können Sie auf Youtube auf Millionen von Tutorials zugreifen, aber ohne zu verstehen wie Licht funktioniert, hilft Ihnen dies nicht weiter.

Haben Sie Tipps für Leute, die an den eigenen Lichttechniken arbeiten möchten?

Denken Sie nicht, dass Sonnenlicht besser ist als alles andere! Sonne, Kerzen, Blitze, iPhone-Licht, Dauerlicht, LED usw. funktionieren auf die gleiche Weise. Sie sind alle: Licht. Sie müssen nur verstehen, wie Licht funktioniert, um mit jedem Licht spielen zu können. Vergessen Sie niemals das Sonnenlicht auf dem Merkur-Planeten ein weiches Licht ist ;)

Finde dieses Setup in der Community
(verfügbar ab Version V2.5)

  1. Öffne set.a.light 3D V2.5
  2. Klicke den Tab COMMUNITY
  3. Trage die Nummer “11031798” in das Feld “Licht Setup ID” ein und klicke “Filter”
  4. Like, Kommentiere oder downloade das Setup direkt in deine Timeline

Wenn du set.a.light 3D noch nicht hast, lade dir die Testversion kostenlos herunter und probiere es aus. DOWNLOAD

Folge Julien Apruzzese:

Website: https://www.julienapruzzese.com
Instagram: https://www.instagram.com/julienapruzzesestudio/
Facebook: https://www.facebook.com/Julien.Apruzzese.Studio/
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCRnq4z5-DVgLupmiDy6vjKg

This post is also available in: Englisch

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*